Lean im Gesundheitswesen

1,250.00

Contact us

Product Description

Lernen Sie Lean im Gesundheitswesen kennen!

Wert und Verschwendung

Der Ausgangspunkt von Lean ist Wert. Und das beginnt damit Werte zu sehen. Wie ein Bildhauer in einem Stück Stein ein verstecktes Bild sieht. Die Kunst ist zu eliminieren, was dem Wert im Wege steht, oder, mit Lean-Worten, die Beseitigung der Verschwendung. Der Wert in der Geschäftswelt ist das, was der Kunde oder Patient bereit ist zu zahlen.

Das Gesundheitswesen versucht allgemein Fragen rund um die Gesundheit zu beantworten. In Krankenhäusern und Kliniken erwartet der Patient eine optimale Versorgung, nicht- wertschöpfende Tätigkeiten und Verschwendung muss minimiert werden. In der Pflege geht es aufgrund der starken Abhängigkeit zwischen Pflegebedürftigen und Pflegekräften auch um existenzielle Fragen:

  • Was kommt auf mich zu? – beziehungsweise:
  • Was kann ich dagegen tun?
  • Warum ist das die beste Wahl für mich?

Im Gesundheitswesen ist das Wesentliche eine starke Bindung. Lean hat demnach nichts mit schnellerem Arbeiten oder Dienst nach Vorschrift zu tun. Bei Lean geht es um Werte, und Lean umzusetzen soll folglich jener Verbindung zugute kommen, aus der Werte zustande kommen. Das ist zum einen die Verbindung zwischen dem Arzt und dem Patienten, einer Pflegekraft und einem Pflegebedürftigen, aber auch das Zusammenspiel zwischen den Mitarbeitern untereinander, weil ein Patient oder Pflegebedürftiger oftmals mehreren Fachkräften begegnet.

Zielgruppe

Diese Kurse ist für alle, die sich mit dem Gemeinwohl Ihrer Patienten und Mitarbeiter beschäftigen und im Prozess der kontinuierlichen Verbesserung der Direktoren der Gesundheitsfürsorge für die operativen Mitarbeiter und Support-Funktionen beteiligt sind. Dies betrifft Menschen, die sowohl in „Cure“ als auch in „Care“ Einrichtungen arbeiten.

Ziele

• Kostensenkung durch Produktivitätssteigerung
• Steigeruung der Patientenzufriedenheit
• Maßnahmen zur Reduzierung der Arbeitsbelastung
• Kürzere Prozessvorlaufzeit
• Steigerung der Behandlungskapazitäten
• Fokus auf erfolgsrelevante Faktoren und Ziele

Content

Teil 1: Einführung Lean im Gesundheitswesen
• Was ist Lean Thinking?
• Was bedeutet Lean Care?
• Warum Lean anwenden?

Teil 2: Stabilisieren
• Lernen Verschwendungen zu erkennen und zu beseitigen
• Value Stream Mapping – VSM

Teil 3: Standardisieren
• Flow
• Pull-Systeme und Kanban
• Standard Work

Teil 4: Simplify
• Work-Life-Balance
• 5S
• Visual Management & Controls

Teil 5: „Problemlösung“ Techniken
• Ishikawa (fishbone)-Diagramm
• Process Flow Mapping
• A3 Problemlösung

Teil 6: Verbesserungsvorschläge
• Entwurf für Verbesserungen
• Verbesserungsvorschläge für das tägliche Management
• Nachverfolgen der Verbesserungsmaßnahmen

Ansatz

In der Schulung wechseln sich Input zu neuen Methoden und Konzepte mit Übungen, Simulationen und Vorbereitungen für eine Anwendung in der Praxis ab.

Zeitplan

in-house