Lean Construction in der Planung

This course can also be given in-house, for more information contact us

€1,250.00 per seat

Clear selection

Produktbeschreibung

Lean Construction in der Planung

Neueste Entwicklungen in der Baubranche wie Building Information Modeling (BIM), virtuelles Planen und Bauen, Lean Methoden in der Planung und Abwicklung und Partnerschaften für Planen und Bauen haben jede für sich große Vorteile mit sich gebracht.

Integrierte Projektabwicklung (engl. Integrated Project Delivery, kurz IPD) jedoch vereint all diese einzelnen Ansätze und bringt völlig neue Möglichkeiten mit sich:

  • echte Kooperation
  • ein Team von Spezialisten das wirklich für das Gesamtprojekt und den Kunden zusammenarbeitet
  • gestraffte Prozesse und ein verbessertes Gesamtergebnis.

IPD ermöglicht einen Planungsprozess, der den Input von Architekten, Ingenieuren, General- und Nachunternehmern sowie Nutzern zum frühestmöglichen Zeitpunkt berücksichtigt. Die Effekte sind dramatisch:

IPD-Projekte sind in wesentlich kürzer Zeit fertig geplant und gebaut, günstiger und ressourcenschonender. Sie werden verstehen welchen Mehrwert Lean Methoden in der Planungsphase haben. Sie erfahren wie Kollaboration durch prozessorientierte (vs. produktorientierte) Verträge bessere Ergebnisse für alle Beteiligten erzielen. Sie lernen mit Choosing by Advantages – Decision Making System eine neue Methode zur Bewertung und Entscheidung zwischen Designalternativen kennen.

Die Teilnehmer lernen

  • welchen Mehrwert Lean Methoden in der Planungsphase haben.
  • Sie werden erfahren, wie Kollaboration durch prozessorientierte (vs. produktorientierte) Verträge bessere Ergebnisse für alle Beteiligten erzielt.
  • eine neue Methode zur Bewertung und Entscheidung zwischen Designalternativen kennen lernen.

Inhalt

Teil 1: Unterschiede und Besonderheiten integrierter Projektabwicklung zum herkömmlichen dreistufigen Entwurfs-, Ausschreibungs- und Bauprozess

  • Ergebnisse integrierter Projektabwicklung im Vergleich
  • Schwachstellen bisheriger Planungsansätze
  • Möglichkeiten für die simultane Planung von Bauwerk und Bauprozess

Teil 2: Methoden bei integrierter Projektabwicklung

  • Nutzerbeteiligung durch Charette-Verfahren
  • Arbeiten in einem Big Room an einem gemeinsamen BIM-Modell
  • Simultanes Arbeiten an einem Set von Planungsalternativen
  • Erarbeiten der richtigen Planung zu den niedrigsten wahren Kosten für das gesamte Projekt mit Hilfe von Target Value Design
  • Zwischen Designalternativen entscheiden mit Choosing by Advantages
  • Agile Methoden und das Last Planner System zur Steuerung von IPD Projekten

Teil 3: Relationale Verträge und praktische Auswirkungen für die Konzeption eines Projektes

  • Neue prozessorientierte Verträge zur Förderung von Kooperation
  • Wege und Möglichkeiten zur Umsetzung in Deutschland

Zielgruppe

Der Workshop richtet sich an Architekten, Bauherrn, Ingenieurbüros, Generalplaner und Betreiber sowie Generalunternehmer und Projektleiter.

Ziele

Die Teilnehmer werden verstehen, welchen Mehrwert Lean Methoden in der Planungsphase haben. Sie werden erfahren, wie Kollaboration durch prozessorientierte (vs. produktorientierte) Verträge bessere Ergebnisse für alle Beteiligten erzielt. Sie werden mit 'Choosing by Advantages – Decision Making System' eine neue Methode zur Bewertung und Entscheidung zwischen Designalternativen kennen lernen.

Content

Teil 1: Unterschiede und Besonderheiten integrierter Projektabwicklung zum herkömmlichen dreistufigen Entwurfs-, Ausschreibungs- und Bauprozess
• Ergebnisse integrierter Projektabwicklung im Vergleich
• Schwachstellen bisheriger Planungsansätze
• Möglichkeiten für die simultane Planung von Bauwerk und Bauprozess

Teil 2: Methoden bei integrierter Projektabwicklung
• Nutzerbeteiligung durch Charette-Verfahren
• Arbeiten in einem Big Room an einem gemeinsamen BIM-Modell
• Simultanes Arbeiten an einem Set von Planungsalternativen
• Erarbeiten der richtigen Planung zu den niedrigsten wahren Kosten für das gesamte Projekt mit Hilfe von Target Value Design
• Zwischen Designalternativen entscheiden mit Choosing by Advantages
• Agile Methoden und das Last Planner System zur Steuerung von IPD Projekten

Teil 3: Relationale Verträge und praktische Auswirkungen für die Konzeption eines Projektes
• Neue prozessorientierte Verträge zur Förderung von Kooperation
• Wege und Möglichkeiten zur Umsetzung in Deutschland

Ansatz

Im Workshop wechseln sich Input zu neuen Methoden, Konzepte und Fallbeispiele mit Gruppendiskussionen ab. Der Workshop zu Lean Construction in der Planung kann sowohl als offener Workshop als auch als firmeninterner Workshop durchgeführt werden.

Zeitplan

Dauer: 2 Tage
Veranstaltungsort: in-house oder public